Ein verstopftes Waschbecken ist nicht gerade angenehm

Verstopftes Waschbecken Nürnberg

Vorhanden ist es in einem Haushalt gleich mehrere Male. Noch viel öfter suchen die Haushaltsmitglieder es täglich auf. Die Rede ist vom Waschbecken. Es dient zum Händewaschen, zum Geschirrabspülen oder ist beim Zähneputzen behilflich. Neben alldem Genannten kommt es noch bei sehr vielen anderen Zwecken zum Einsatz. Damit ist es ein äußerst wichtiger Gegenstand für das alltägliche Leben. Problematisch wird es, wenn es einen Defekt aufweist oder das Waschbecken verstopft ist. So kann etwa der Hahn tropfen oder bei mangelndem Wasserdruck das Wasser sehr langsam beziehungsweise gar nicht abfließen. Viel mehr ist jedoch das Problem vertreten, dass das Waschbecken verstopft ist. In genau diesem Fall heißt es, schnell zu handeln.

Waschbeckenverstopfung: Was ist der Auslöser? Wie macht es sich bemerkbar?

Damit es dazu kommt, dass ein Waschbecken verstopft, muss es mindestens einen Auslöser dafür geben. Bei einem Waschbecken, welches verstopft ist, gibt es gar mehrere infrage kommende Möglichkeiten. Eine Möglichkeit sind die Haare. Beim Haare waschen am Becken können sie in den Abfluss gelangen und sich in den Rohren festsetzen und das Waschbecken verstopft. Aber auch Essensreste können ein verstopftes Waschbecken auslösen. Sie finden mittels abzuspülenden Geschirrs den Weg in den Abfluss. Genauso können sie sich nach dem Tischabwischen am Abwaschlappen befinden, welcher anschließend im Becken ausgespült wird. Vielleicht werden am Becken auch die Schuhe abgewaschen? Oder die Hände sind von der Gartenarbeit voll mit Erde und werden am Waschbecken gereinigt? In beiden Fällen bedeutet es, dass Schmutzwasser durch die Leitungen fließen muss. Durch dieses wiederum kann es schnell passieren, dass das Waschbecken verstopft. Natürlich existieren noch mehrere Möglichkeiten, durch welche ein Waschbecken verstopft. Doch egal welche es ist: Ist ein Waschbecken verstopft, macht es sich oftmals durch langsam oder gar nicht ablaufendes Wasser bemerkbar. Ein Waschbecken, welches verstopft ist, lässt zudem auch unangenehme Geräusche aus dem Abfluss erklingen. Außerdem kommt es schnell zu unangenehmen Gerüchen, wenn ein Waschbecken verstopft ist.

 

Welche Gefahren lauern, wenn ein Waschbecken verstopft ist?

Sobald erkennbar ist, dass das Waschbecken verstopft ist, heißt es zu handeln. Anderenfalls kann es zu weiteren Mängeln kommen. So ist etwa ein Rohrbruch möglich. Ebenso macht ein nicht repariertes Waschbecken, welches verstopft ist, ein Überlaufen vom Wasser möglich. Beides kann in der Etage geschehen, in welcher sich das verstopfte Waschbecken befindet. Auch ist es möglich, dass die Probleme in einer anderen Etage auftreten. Somit wiederum ist die Gefahr gegeben, dass bei Mehrfamilienhäusern die Problematiken in einem fremden Haushalt zum Ausdruck kommen.

 

Die Verstopfung ist vorhanden: Wie kann sie beseitigt werden?

Die einfachste Variante, für absolute Laien in Nürnberg ein verstopftes Waschbecken zu befreien, ist bei einer Fachfirma anzufragen. Seriöse Anbieter gibt es in Nürnberg genug. Natürlich stellen sie für ihre Dienstleistung auch eine entsprechende Rechnung aus. Ist ein Waschbecken verstopft, kann es derweil mit einigen Hausmitteln in den Griff bekommen werden. Die beiden bekanntesten (von den vielen) Möglichkeiten sind: Die Saugglocke und die Backpulver-Essig-Lösung. Die Saugglocke ist in jedem Baumarkt erhältlich. Sie wird auf den Abfluss von dem entsprechenden Waschbecken gesetzt. Anschließend kommen etwa 15 cm Wasser in das Becken hinein. Von nun an wird mehrere Male kräftig gepumpt. Die somit entstehende Sogwirkung löst die Ablagerungen, welche anschließend mit Wasser weggespült werden. Die Backpulver-Essig-Lösung ist dagegen genauso einfach. Hierbei kommen ein/zwei Päckchen Backpulver und eine halbe Tasse Essig in den Abfluss von dem entsprechenden Waschbecken und ein Brodeln entsteht. Die Ablagerungen lösen sich und werden mit Wasser weggespült, sodass es kein langer Zustand mehr ist, dass das Waschbecken verstopft ist.