Rohr verstopft - Was nun?

Rohr verstopft Nürnberg

Normalerweise denken die wenigsten Haushalte über ihre Abschlüsse nach. Denn oftmals funktionieren diese einwandfrei. Das Wasser wird oftmals ohne weitere Probleme einfach ins Abwassersystem abgeführt. Es kann jedoch auch dazu kommen, dass der Abfluss diese Funktion nicht mehr erfüllt, weil das Rohr verstopft ist. Sammelt sich das Wasser im Waschbecken oder beispielsweise auch in der Spüle, kann schnell die Ursache gefunden sein, warum das Rohr verstopft ist. Die eigentlichen Ursachen für die Verstopfungen liegen in unterschiedlichen Bereichen.

 

Rohr verstopft - Unterschiedliche Ursachen

Jedes Jahr erstellt man in Deutschland tausende von Statistiken, darunter auch eine, wie oft ein Rohr verstopft. Also hat sich anhand dieser Statistik gezeigt, dass es in Großstädten wesentlich häufiger vorkommt, dass ein Rohr verstopft - in den Großstädten, wie beispielsweise in Nürnberg oder Frankfurt ist das also keine Seltenheit. Warum gerade die Rohre wesentlich häufiger in den Großstädten wie beispielsweise Berlin, München, Nürnberg und Hamburg, verstopfen ist jedoch unbekannt. Die Ursachen, welche dahinterstecken, warum ein Rohr verstopft, sind jedoch relativ eindeutig. Je nach Ort des Abflusses sind diese Ursachen sehr unterschiedlich. So verstopften Abflüsse in der Küche beispielsweise wesentlich schneller, weil dort oftmals Essensreste mit entsorgt werden. Handelt es sich um ein verstopftes Rohr im Bad, sind oftmals Haare und Seifenreste Schuld an der Rohrverstopfung. So können gerade diese Bereiche wesentlich häufiger verstopfen. Nun ist jedoch nicht der reine Abfluss verstopft, sondern es handelt sich um ein Rohr, welches sich mit diesen Substanzen zusetzt. Ist jedoch das Rohr verstopft, muss gehandelt werden. Wie genau und welche dabei die besten Möglichkeiten sind, möchten wir in diesem Ratgeber etwas näher erklären.

 

Fachmann oder doch selbst Hand anlegen

Ist das Rohr verstopft fragen sich Viele, ob es sinnvoll ist, einen Fachmann zu rufen oder die Verstopfung in Eigeninitiative zu lösen. Sofern es sich um eine kleine Verstopfung handelt, kann das Rohr relativ schnell selbst freigelegt werden. Ist das Rohr verstopft, können unterschiedliche Mittel zur Beseitigung der Verstopfung verwendet werden. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, einfach den Siphon abzuschrauben. Sollte sich hier die Verstopfung befinden, kann dieser einfach ausgespült beziehungsweise bereinigt werden. Ist die Verstopfung jedoch weiter hinten im Rohr, müssen andere Mittel herhalten. So bieten sich beispielsweise chemische Reiniger an. Diese lösen die Verstopfung mit chemischen Reaktionen auf. Wer auch davon nicht besonders begeistert ist, kann beispielsweise auch den Fachmann rufen, wenn das Rohr verstopft ist. Denn sobald sich die Verstopfung sehr tief im Rohr befindet, ist es generell sowieso sinnvoller einen Fachmann mit speziellen Werkzeugen hinzu zu holen. Dieser kann dafür sorgen, dass die Verstopfung schnell und effektiv aufgelöst wird. Ist ein Rohr verstopft, kann man über viele Ursachen nachdenken. Prinzipiell sollte man jedoch versuchen, diese Verstopfungen zu vermeiden bzw. der Tatsache vorzubeugen, dass ein Rohr verstopft. Denn es kann schneller zu Wasserschäden kommen als man zunächst vielleicht denken würde. Um eine Verstopfung im Rohr zu vermeiden, reicht es vollkommen aus, sich an einige Regeln zu halten. Zu diesen Regeln gehört es unter anderem auch, keine Fette und Öle in den Abfluss zu kippen. Als vorbeugende Maßnahme kann es oftmals auch helfen, über Nacht ein wenig Cola im Abfluss einwirken zu lassen.