Toilette verstopft - das kann helfen

Mit verstopften Toiletten hat es mindestens jeder zweite Deutsche täglich zu tun. Dabei zeigen Statistiken, dass gerade in Großstädten, wie beispielsweise in Nürnberg oder München, dieses Problem sehr häufig auftritt. Ist die Toilette verstopft, haben oftmals die Hausbewohner eine gewisse Mitschuld. Nur selten ist es der Fall, dass bauliche Mängel eine Verstopfung hervorrufen. Eine verstopfte Toilette hat meistens eine unsachgemäße Nutzung als Ursache. So wird immer wieder festgestellt, dass der Grund dafür, dass die Toilette verstopft, vor allem große Papiermengen beziehungsweise Fette und Öle sind.

Toilette verstopft - wie Öle und Fette sich auf das Rohrsystem auswirken

Ist die Toilette verstopft, sind oftmals Fette und Öle schuld an dieser Verstopfung. Eine Statistik hat gezeigt, dass gerade in den Großstädten, wie beispielsweise in Nürnberg, zahlreiche Öle und Fette die Toilette hinuntergespült werden. Doch wie wirken sich die Fette und Öle auf das Rohrsystem der Toilette aus? Fette und Öle werden oftmals in flüssiger Form die Toilette heruntergespült. Dort sammeln sich die jeweiligen Fette und Öle, wie beispielsweise Margarine, an. Erkalten diese Substanzen, werden sie fest und verstopfen das Rohrsystem. Das Resultat ist, dass die Toilette verstopft.

 

Welche Hausmittel helfen bei einer verstopften Toilette?

Ist die Toilette verstopft, bricht bei vielen Verbrauchern Panik aus. Denn die Verstopfungen zu beseitigen kann durchaus kompliziert werden. Wer keinen Fachmann rufen möchte, wenn die Toilette verstopft ist, der sollte eventuell folgende Hausmittel ausprobieren. Sobald die Toilette verstopft ist, können einzelne Hausmittel eine Verstopfung lösen. Zu diesen Hausmitteln gehören unter anderem kochendes Wasser und Seife. Sollte also Ihre Toilette verstopft sein, ist es wichtig, vorab zu überlegen, was die Verstopfung hervorgerufen haben könnte. Handelt es sich beispielsweise um die unsachgemäße Handhabung von Fetten und Ölen, können bereits drei bis vier Liter kochendes Wasser die Verstopfung lösen. Um ein effektives Ergebnis zu erzielen, wenn die Toilette verstopft ist, kann es helfen, vorab zwei bis drei Esslöffel Spülmittel in die Toilette zu geben.

Sollte dieses Hausmittel bei einer verstopften Toilette nicht weiterhelfen, kann vielleicht auch das kleine chemische Labor, welches jeder im Küchenschrank hat, weiterhelfen. Ist die Toilette verstopft, sollten Sie eventuell zu Backpulver und Essig greifen. Hierzu kann es helfen, eine mittelgroße Packung Backpulver in den Abfluss der Toilette zu geben. Direkt im Anschluss sollten Sie eine handelsübliche Essigflasche im Abfluss ausleeren. Wundern Sie sich nicht, wenn es in der Toilette zu schäumen und zu blubbern beginnt. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Verstopfung aufgelöst wird.

 

Verstopfungen vorbeugen

Ist die Toilette verstopft, bedeutet das für jeden Haus- beziehungsweise Wohnungsbesitzer zusätzliche Arbeit. Um diese zu umgehen, sollte eine fachgerechte Nutzung der Toilette berücksichtigt werden, damit es erst gar nicht dazu kommt, dass die Toilette verstopft. Zu dieser fachgerechten Nutzung gehört auch das Vermeiden der Entsorgung von Fetten und Ölen in der Toilette. Diese gehören in den Hausmüll und nicht in den Toiletten Abfluss.